LAUF gedanken BLOG

Aus, vorbei ...

 

... alle Pläne für dieses Jahr vorbei und genauso trüb wie das Wetter draußen, kalt und regnerisch, genauso trüb ist meine Stimmung seit gestern, und eigentlich auch schon die ganze Woche.

 

 

⇒ seitdem ich Ende September im Wald gestürzt bin muckt mein Knie, leider nicht nur beim Laufen
⇒ seit gestern liege ich flach - Erkältung vom Feinsten, gefühlte 200x musste ich Niesen
⇒ die komplette nächste Woche einschließlich des Wochenendes muss ich arbeiten, abends bis spät plus Samstag und Sonntag
 
 

Dann mal los ...

 

... ein paar Gedanken über´s Laufen...

Ich habe gerade wieder angefangen zu laufen. Wieder? - Na ja, in der Vergangenheit bin ich schon mal ziemlich intensiv gelaufen und aus den verschiedensten echten und leider auch an den Haaren herbei gezogenen Gründen ist die Lauferei dann eingeschlafen.

 

Der lange Langsame ...

 

... fing so gut an und hörte ziemlich Sch... auf. Aber der Reihe nach:

Die ganze Woche war zeitmäßig ziemlich bescheiden, will heißen ich bin nicht einmal zum Laufen gekommen. Also bin ich heute zumindest den langen langsamen Dauerlauf angegangen. Ca. 30 km waren geplant, so aus dem Stegreif heraus schon ein strammes Ziel, und 28 km sind´s geworden.

 

Der Tag der im Konjunktiv begann

 

hätte, wäre, wenn usw....

 

Eigentlich wollte ich heute ausschlafen und dann laufen... hätte mich nicht meine nette Nachbarin mit den Päckchen von gestern geweckt... hätte ich nicht die ganze Woche schon Schmerzen im linken Bein... würde es nicht regnen, bei 7°C irgendwie ungemütlich... hätte ich nicht gerade gar keine Lust zum Laufen... müsste ich nicht soviel anderes machen... würde nicht Olympia im Fernsehen laufen...

 

Aber dann... 

 

Ein Rausch in Grün

 

 

ist die passende Überschrift hierfür... gepostet habe ich die Bilder auch schon in der gestrigen Trainingszusammenfassung ... aber sie sind so schön, dass sie einen eigenen Beitrag bekommen sollen... allein schon um sie wieder zu finden und immer wieder anschauen zu können ...

 

Es sind nur wenige Tage im Frühjahr an denen das Grün im Wald so satt und in so unterschiedlichen Schattierungen leuchtet... man kommt gar nicht richtig ins Laufen... ist viel mehr am Geniessen... und fotografiert... soviel, dass ich hier gar nicht alle Bilder zeigen kann... und um ganz ehrlich zu sein - es ist ja auch auf allen das Gleiche zu sehen - GRÜÜÜÜÜN ... einfach nur ein Traum!...

Ein schönes Gefühl ...

 

... wenn der Schmerz nachlässt...

 

Vor ein paar Tagen schrieb ich noch über dieses SUPERjahr 2011 wink , das Jahr in dem ich bei allem HIER schreie:
 
Und damit kann man ja 5 Wochen vor Jahresende nicht einfach aufhören. So 5 ganz normale Wochen mit Training und allem anderen Drum und Dran geht ja mal gar nicht. Wo käme man da hin?

 

Ein Wintermärchenwald


 

Viel zu selten gibt es sowas bei uns in der Gegend... ein netter Kollege, wohnhaft im Allgäu, ärgert mich immer, erzählt mir wieviel Schnee sie schon da unten haben... Neid...

 

Entschleunigung ...

 

Alle reden über die Kälte - ich auch, aber nur ein bisschen. Ich find´s gut so. Kommt schließlich nur darauf an was man so anzieht. Bei Temperaturen zwischen -5°C und -10°C ist zwiebeln angesagt. Zur Zeit sind´s meistens 4 Lagen oben  rum und 2 Lagen an den Beinen.

 

Fazit eines Wochenendes in der Pfalz - der Felsentrail

 

 

Zum fünften Mal fand er jetzt schon statt - der Felsentrail in Rodalben in der Pfalz... und zum fünften Mal war es ein "nahezu" perfektes Wochenende...

 

Nahezu ??? Na ja, das Wochenende führte zu einer heftigen Diskussion beim heutigen ziemlich zähen 5,6/131 km/Hm Lauf, der erste nach dem Felsentrail. Beteiligt waren ein seit Sonntag Mittag beleidigtes Knie, seit gestern (Montag) murrende Wadenmuskeln und Achillessehnen, seltsam stille Oberschenkel und mein die letzten Wochen ziemlich faules Ich. Oh, und ein aufmüpfiges Gewicht war auch noch dabei... Aber gute Nachricht - wir haben uns geeinigt! Dem Knie hab ich versprochen zukünftig besser auf es aufzupassen, den Muskeln und Sehnen besser zu trainieren und dem Ich habe ich bei weiteren "Faul"attacken Strafe in Form von extra vielen Höhenmetern angedroht. Das Gewicht ist nun hoffentlich eingeschüchtert und verzieht sich langsam. Die Oberschenkel finden's auch gut so... wink

 

Aber zurück zum Felsentrail...

 

Gadgets - notwendig ...

 

... oder nicht notwendig?... oder vielleicht ein bisschen? Wer braucht das? Jeder? Nur Freaks? Was ist eigentlich ein Gadget?

 

Bei Wikipedia findet man folgendes:
...   Gadget (englisch für Apparat, technische Spielerei oder auch Schnickschnack) bezeichnet ein technisches Werkzeug oder Gerät mit bisher so nicht bekannter Funktionalität und/oder besonderem Design. Es ist traditionellerweise klein und handlich und zum Mitführen konzipiert. Eine große Rolle spielt der Spaßfaktor eines Gadgets: Geräte, die sich als Gadget definieren, sind oft Grenzgänger zwischen sinnvoller Funktionalität und Verspieltheit. Der Duden defineirt Gadget als "kleiner, raffinierter technischer Gegenstand"  ...

 

Herbst ... im März

 

 

... Samstag, nachmittags, im März und... Sonne ???... von wegen... sieht aus wie Herbst... Nieselregen, trüb... alles grau in grau...

Erwarten würde man mal wieder etwas Sonne, erste sprießende Pflanzen, Blüten... stattdessen sieht es grauslig aus... mal sehen ob's dann morgen tatsächlich auch Schnee gibt...

 

Kein Finger(spitzen)gefühl

 

... eigentlich müsste es so heißen: "Kein Finger(spitzen)gefühl" mehr und andere Merkwürdigkeiten...

 

Aber der Reihe nach...

Sonntag, 2. März 2014, Lahntallauf in Marburg... zur Auswahl standen 10 km, Halbmarathon, Marathon oder 50 km... ursprünglich geplant waren 50 km, das war allerdings noch im alten Jahr 2013, dem Jahr was so Schei... lief und das Jahr in dem ich hoffte 2014 würde das mit dem Laufen besser laufen... dagegen stolpert auch 2014 nur so vor sich hin...

 

Luft nach oben

 

 ... ich befinde mich am Anfang... oder eben wie im Titel - da ist noch Luft nach oben... und zwar reichlich...

Mir sind heute meine Grenzen gezeigt worden... ich hoffe mal nur meine DERZEITIGEN Grenzen... die Hoffnung in den nächsten Wochen noch etwas aufbauen zu können...

 

Mein Wetter

 

... dieses, das heutige - ich mag den Herbst, ich mag den Regen, ja ganz im Ernst - das ist mein Wetter, Herbst! Es ist ganz offensichtlich Herbst geworden:

- es ist angenehm kühl
- es regnet häufig
- man ist allein unterwegs
- man freut sich auf zu Hause, auf den Ofen
 

Heute ein wunderschöner und vor allem entspannter Herbstlauf - es war diesig, es hat geregnet, keine Menschenseele unterwegs, einfach schön. Der Regen prasselt auf die Lahn...

 

Mein Zoo

 

... es sollte hier um´s Laufen gehen und eigentlich tut es das auch.

Was das jetzt mit einem, mit meinem Zoo zu tun hat? Den inneren Schweinehund, von mir auch gern mal "Jana"Tier genannt, kennen fast alle. Ich habe aber auch noch "Schweine"Kater. Genau 2 Stück, einer davon im Bild zu sehen.

 

Ergo, ein kleiner Zoo.

Mittelalter, Mythen und Sagen und ein wenig Laufen

 

 

... das Ganze in einer Runde ums halbe Dorf, grob betrachtet ...

 

Samstag, 18. April... etwas länger wollte ich laufen... Himmelfahrt steht quasi vor der Tür und damit auch der SH-Supertrail. Und genau mit diesem Lauf haben ich und mein Knie ja noch eine Rechnung offen. Wirklich viel reißen werde ich auch dieses Jahr nicht, zu schlecht war die Vorbereitung mangels Zeit, wegen jeder Menge Streß mit ehemaligem Kater1 Clarence und außerdem habe ich mir in diesem Winter gleich zweimal eine Virusgrippe gegönnt. Optimale Vorbereitung sieht anders aus ...

 

Mittelerde ist überall

 

ein Hobbit auf dem Weg nach Mordor, die dunklen Schatten werden  ... oder so ähnlich...

 
 
Nachdem es gestern bis zum Nachmittag nur einmal, dafür aber unterschiedlich stark, geregnet hat habe ich mich erst gegen 16:00 Uhr aufraffen können doch noch 'ne Runde zu laufen  ...

 

Nase voll

 

... oder auch eine Liebeserklärung an den/die Mann/Frau welche die Herstellung künstlichen Kortisons entwickelt haben...

 

Neuer, alter Blog ...

 

... immer noch rund um's Laufen und was sonst so passiert...

 

Nach längerer Pause, irgendwie fehlten mir Geist und Ideen für regelmäßige Beiträge, geht's jetzt mit neuem Design und vor allem technisch auf dem aktuellen Stand weiter. Noch ist nicht alles gefüllt... ist doch eine Menge Arbeit alles rüber zu ziehen... aber mit der Zeit wird's mehr...

Hauptsächlich geht's natürlich wieder um's Laufen (im LAUFgedankenBLOG), Training(seindrücke), Läufe (in der Rubrik Laufen), 

 

Das Wichtigste jedenfalls: man kann die Seite, vor allem die Blogbeiträge besser auf Smartphone und Tabs lesen...

Kleiner Wermutstropfen: wer die Seite via RSS feed abonniert hatte, muss/darf das jetzt nochmal tun... würde mich jedenfalls freuen...

 

Und wer Ideen, Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge usw. hat... immer her damit...

 

Dann also bis bald... wieder hier...

 

Liebe Grüße

Jana

 

 

Novemberwetter

 

... ist nass und neblig und trüb, nur selten kommt mal die Sonne durch, wirkt manchmal geheimnisvoll, eigentlich immer irgendwie ungemütlich.

Aber Novemberwetter ist auch schön, gerade zum Laufen! Alles sieht jeden Tag irgendwie anders aus, genug Raum für Phantasien, Tagträume, Kopfkino oder einfach nur um beim Laufen die Seele baumeln zu lassen.

 

  • 1
  • 2

Copyright © 2005-2019 janamelath.de - All Rights Reserved.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung von Diensten auf Webseiten. Diese Website verwendet keine Cookies. Durch Bestätigen mit OK erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies falls notwendig verwendet werden dürfen.
Mehr Infos ... OK Ablehnen